Kanalsanierung - Konrad Schmidt Tiefbau Umwelttechnik Kanalbau OWL

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kanalsanierung

Umwelttechnik Tiefbau > Umwelttechnik

Kanalsanierung

Wenn eine Kanalreparatur in offener Bauweise nicht, oder nur unter unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist, kommen die Verfahren der grabenlosen Sanierung zum Einsatz. 

Beim sog. Relining wird ein neues, statisch selbsttragendes Kunsttoffrohr in das schadhafte Rohr eingezogen. 
Die damit verbundene Querschnittsreduzierung kann meistens 
in Kauf genommen werden. 
Das Kurzliner-Sanierungsverfahren wird zur dauerhaften Sanierung 
von begrenzten Schäden an Kanalrohren angewendet. 
Hierbei wird die schadhafte Stelle des Kanalrohrs durch eine mit einer Zwei-Komponenten-Kunstharz getränkten Glasfaser- 
Gewebematte abgedichtet. 

Einsatzbereiche sind beispielsweise undichte Muffen oder einzelne Risse.







 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü